Haarpflege mit ätherischen Ölen und co.*

Ich leide unter ziemlich trockenem Haar, welches sich schwer durchbürsten lässt. Daher habe ich mich ausführlich mit dem Thema Haarpflege beschäftigt, damit ich für meine Haare die ideale tägliche und situative Pflege etablieren kann. Ätherische Öle, native Öle und vor allem Hydrolate sind meine täglichen Begleiter, genauso die Shampoo-Bars von Feeling und Pamelas Shampoo-Bars “Pams-Yuyu”.

Doch welche ätherischen Öle & Hydrolate können bei der Haarpflege helfen? Natürlich gibt es sehr viele, ich habe ich die Auswahl zusammen getragen, die ich fast täglich nutze. Unten findet ihr auch die DIY-Rezepte aus meinem Alltag!

Wirkung der ätherischen Öle

  • Rosmarin & v.a. Rosmarinhydrolat bei Schuppen und Haarausfall >
    das meist genutzte Hydrolat als Haartonikum, stimuliert die Durchblutung der Kopfhaut, wirkt entzündungshemmend, reinigend und antiseptisch, fördert und beschleunigt Haarwachstum, stärkt Haarfolikel u. bremst Haarausfall, das Haar wirkt kräftiger und dicker, reinigend, frisch-würzig duftendes Haarparfum
  • Lavendel & Lavendelhydrolat für trockene, juckende und empfindliche Kopfhaut >
    beruhigend, entspannend und regenerierend bei empfindlicher Kopfhaut, antiseptisch, pilzhemmend, verbessert die Haarstruktur, regt Haarwachstum an, daher gut um Haarausfall auch reduzieren, sorgt für mehr Feuchtigkeit & Glanz, v.a. nachts als Haarspray auch aromatherapeutisch beruhigend
  • Zedernholz für trockene zu Schnuppen neigende Haare >
    regt Durchblutung der Kopfhaut an, hilft bei Schuppen und trockener Kopfhaut, sehr beruhigend, durchblutungsfördernd für mehr Haarwachstum und weniger Haarausfall
  • Kamille (römisch) für empfindliche, irritierte Kopfhaut >
    entzündungshemmend, Beruhigung der Kopfhaut, Verringerung von Reizungen, Haare stärken und mehr Glanz verleihen
  • Ylang Ylang: stumpfes, sprödes Haar (Hitze, Glätten, Föhnen, Färben) > macht das Haar glänzender, weicher, schöner, gesünder und geschmeidiger, Regulierung des Ölgehalts, feiner-floraler-exotischer Duft
  • Teebaum bei fettigem, schuppigem Haar >
    antibakteriell, antimykotisch, Durchblutung verbessern, Schuppen und Hautreizungen gehen zurück, Rückstände vorheriger Pflegeprodukte einleiten
  • Rosengeranie für normale Haare >
    wachstumfördernde Wirkung, Haarwurzeln stimulierend& stärkend, mehr Glanz und Leuchtkraft für stumpfes Haar
  • Rosenhydrolat für stumpfes, mattes Haar >
    tolles Haarparfum für mehr Vitalität und Feuchtigkeit, erfrischend, pflegend, macht Strähnen weich und kämmbar, mehr Glanz von matten Haaren
  • Weitere ätherische Öle aus der Übersicht: Karottensamen, Muskatellersalbei, Pfefferminze, Zypresse

Native Pflanzenöle als Pflegeöle für die Haare

Arganöl trockenes und sprödes Haar >
mehr Feuchtigkeit und Spliss effektiv bekämpfend, für weichere Haare, bei Schuppen und gereizter Kopfhaut und gegen Haarausfall, trockene Spitzen, angegriffene Längen und brüchige Haare werden gepflegt. In den Samen (Amandons) des kalt gerpressten Öls sind Vitamin E auch sekundäre Pflanzenstoffe, Omega-3- sowie Omega-6-Fettsäuren enthalten. Diese stärken das Haar und die sekundären Inhaltsstoffe wirken antioxidativ gegen freie Radikale, sie stärken die Haare und geben dem Haar mehr Schwungkraft und Spannkraft

Kokosöl für trockenes, normales, dickeres, strapaziertes (längeres) Haar >
Kokosöl macht Haare seidig u. glänzend, verhindert Spliss , pflegt trockene Kopfhaut v.a. bei Schuppen. Kokosöl beinhaltet Vitamin E, das als natürliches Antioxidans die Haare vor Umwelteinflüssen wie Sonneneinstrahlung schützt. Vitamin E stärkt das Haarwachstum und kräftigt die Haarstruktur.

Traubenkernöl für trockenes und normales Haar >
Haar stärkend und mehr Glanz, weich und nicht beschwerend. Kann man auch super ohne ätherische Öle in die Haare (2EL) massieren und als Haarmaske 20 Minuten einwirken lassen und dann ohne Shampoo auswaschen. Traubenkernöl wird aus den Kernen von Weintrauben hergestellt. Die beste Qualität hat kaltgepresstes natives Traubenkernöl. Es enthält Antioxidantien und ungesättigte Fettsäuren (speziell Linolsäure) und Vitamin E. Alles Bestandteile für gesundes vitales Haar.

Aloe Vera für geschädigtes, trockenes, normales Haar >
das Mazerat enthält viel Kalium und wirkt deswegen effektiv gegen Haarausfall. Es pflegt, reinigt die Haare mit viel Feuchtigkeit, sie werden weniger brüchig. Aloe Vera stimuliert den Haarwachstum, stärkt die Haarwurzeln, bessere Durchblutung der Kopfhaut, repariert geschädigtes Haar (durch Wärme, Sonne, Föhn, Haare- färben, UV-Strahlen) z.B. Schuppen. Es zieht rasch ein und beruhigt.

Borretschöl für stumpfes, mattes, normales Haar>
Borretschöl verleiht stumpfem Haar wieder Glanz und Ausstrahlung. Mit mehrfach und einfach ungesättigten Fettsäuren und Vitaminen ist es ein Power-Booster für die Haare. Es fördert Haarwachstum und verlangsamt Haarausfall. Du kannst es auf die Haarspitzen auftragen oder in die Kopfhaut massieren.

Hanfsamenöl für trockenes, aber auch fettiges, sprödes Haar mit juckender Kopfhaut – das Rund-Um-Öl>
Mit essenziellen Fettsäuren (Omega 3 und 6), die der Körper nicht selbst herstellen kann. Ebenso ein hoher Anteil an Beta-Carotin, Vitamin E, Vitamin B1 und B2, ebenso Mineralstoffe wie Kalium, Magnesium, Calcium, Eisen oder Kupfer. Hanfsamenöl wirkt vor allem entzündungshemmend, verleiht dem Haar Glanz. Es pflegt sprödes Haar, verhindert das Brechen der Spitzen und stärkt Widerstandskraft. Es gibt weniger übermäßige Produktion von Talg und damit weniger fettige Haare. Die essenziellen Fettsäuren pflegen und regenerieren die Haut und können lästigen Juckreiz lindern.

Weitere native Öle: Rizinusöl, Klettenwurzelöl

DIY-Rezepte

*Ich bin Vertriebspartnerin von Feeling. Wenn du über diese Links Produkte bestellst, bekomme ich eine kleine Provision. Diese Provision ermöglicht es mir mein kostenloses Informationsangebot, wie Newsletter, Blog und Social Media Accounts zu betreiben. Für dich ändert sich der Preis natürlich nicht.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Warenkorb
Nach oben scrollen