Knieschmerzen oder Schulterschmerzen?

Ich habe zwei alte Verletzungen, die bei Wetterumschwung immer wieder schmerzen. Mir hilft diese DIY-Mischung, um die Schmerzen in Kombination mit Dehnen und Yoga wieder zu lindern!

Immortellenhydrolat nutze ich immer als Spray vor meiner Mischung, denn das Hydrolat wirkt abschwellend. Es ist das Mittelchen gegen blaue Flecken und hilft bei Prellungen, Zerrungen und Verstauchungen. Es kühlt und pflegt die Haut. Daher nutze ich es als Vorabspray, bevor ich meine DIY-Mischung auftrage.

Zur Schmerzlinderung wirkt Johanniskrautöl immer super, denn das sogenannte Rotöl oder Mazerat wirkt sowohl entzündungshemmend, schmerzlindernd und fördert auch die Wundheilung. Wir nutzen Johanniskrautöl auch pur bei Wachstumsschmerzen. Mehr zum Thema native Öle und Mazerate kannst du auch hier nachlesen.

Lavendelöl ist der Allrounder, das Erste-Hilfe-Mittel unter den ätherischen Ölen und kann für fast alles eingesetzt werden, natürlich auch bei Schmerzbehandlungen. Daher ist Lavendelöl fast in allen meiner DIY-Rezepte enthalten. Wenn du mehr darüber erfahren willst, dann klick gerne hier.

Ätherisches Lorbeeröl wirkt schmerzstillend und wird bei Schmerzen, Gelenksschmerzen und bei Ohrenschmerzen angewendet. Daher nutze ich es sehr gerne für meine schmerzstillende Mischung.

Majoranöl wirkt vor allem krampflösend z.B. bei Arthritis, Rheumatismus. Außerdem wirkt es schmerzstillend, beruhigend und lockert die Muskulatur.

*Ich bin Vertriebspartnerin von Feeling. Wenn du über diese Links Produkte bestellst, bekomme ich eine kleine Provision. Diese Provision ermöglicht es mir mein kostenloses Informationsangebot, wie Newsletter, Blog und Social Media Accounts zu betreiben. Für dich ändert sich der Preis natürlich nicht. Ich freue mich wenn du mich “Aromaschatz” als Beraterin angibst.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Warenkorb
Nach oben scrollen